Möchten Sie diese Übersetzung verbessern? 
 

(Platzhalter für Werbebanner — So wie Sie wünschte ich, dass diese Seite ohne auskäme...)

[rufus icon] Rufus

Erstellen Sie bootfähige USB-Laufwerke auf einfache Art und Weise
[rufus screenshot]

Rufus ist ein Werkzeug, welches dabei hilft, bootfähige USB-Laufwerke zu erstellen, wie beispielweise USB-Keys, Speichersticks usw.

Es kann besonders hilfreich sein in folgenden Fällen:

Trotz seiner geringen Größe bietet Rufus alles, was Sie brauchen!

Oh, und Rufus ist schnell. Zum Beispiel ist es bei der Erstellung eines Windows-7-USB-Installationsmediums von einem ISO in etwa doppelt so schnell wie UNetbootin, Universal USB Installer oder Windows 7 USB download tool. Bei der Erstellung von bootbaren Linux-USB-Medien von ISOs ist es ebenfalls marginal schneller. (1)
Eine unvollständige Liste von durch Rufus unterstützten ISOs findet sich unten auf der Seite. (2)

Download

Zuletzt aktualisiert am 2017.11.07:

Unterstützte Sprachen:

Azərbaycanca Bahasa Indonesia Bahasa Malaysia Български Čeština Dansk Deutsch
Ελληνικά English Español Français Hrvatski Italiano Latviešu Lietuvių Magyar Nederlands
Norsk Polski Português Português do Brasil Русский Română Slovensky Slovenščina Srpski
Suomi Svenska Tiếng Việt Türkçe Українська 简体中文 正體中文 日本語 한국어 ไทย
עברית العربية فارسی.

Systemvoraussetzungen:

Windows XP oder neuer, egal ob 32 oder 64 Bit. Sobald heruntergeladen, ist die Anwendung einsatzbereit.

Hiermit nutze ich die Gelegenheit, meine Dankbarkeit gegenüber den Übersetzern auszudrücken, welche es ermöglicht haben, Rufus sowie diese Webseite in verschiedene Sprachen zu übersetzen. Falls Sie Rufus in Ihrer eigenen Sprache nutzen können, sollten Sie ihnen wirklich danken!

Benutzung

Laden Sie die Anwendung herunter und starten Sie sie – es ist keine Installation notwendig.

Die Anwendung ist digital signiert und die Signatur sollte Folgendes anzeigen:

Anmerkungen zur DOS-Unterstützung:

Wenn Sie ein bootfähiges DOS-Medium erstellen und dabei eine Nicht-US-Tastatur verwenden, wird Rufus versuchen, ein Tastaturlayout entsprechend dem Gebietsschema Ihres Systems auszuwählen. In diesem Fall wird FreeDOS, welches die Standardauswahl ist, gegenüber MS-DOS empfohlen, da es mehr Tastaturlayouts unterstützt.

Anmerkungen zur ISO-Unterstützung:

Alle Versionen von Rufus seit v1.1.0 erlauben die Erstellung von bootfähigen USB-Medien aus einem ISO-Abbild (.iso).

Allerdings ist die Erstellung eines ISO-Abbilds von einer physischen Disk oder von einer Reihe von Dateien mittels CD-Brennsoftware sehr einfach, wie beispielweise den frei verfügbaren CDBurnerXP oder ImgBurn.

Anmerkungen zur UEFI- & GPT-Unterstützung:

Seit Version 1.3.2 unterstützt Rufus UEFI und GPT auf den Installationsmedien, was Ihnen erlaubt, Windows 7, Windows 8 oder Linux im UEFI-Modus zu installieren.
Allerdings wird Windows Vista oder neuer für eine volle UEFI/GPT-Unterstützung benötigt. Aufgrund von Betriebssystemeinschränkungen erlaubt Windows XP die Erstellung von UEFI-Installationsmedien ausschließlich im MBR-Modus.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Die Rufus-FAQ ist HIER zu finden.

Um Feedback, einen Fehlerbericht oder Verbesserungsvorschläge zu senden, nutzen Sie bitte den issue tracker von GitHub. Alternativ können Sie auch eine E-Mail senden.

Lizenz

GNU General Public License (GPL) version 3 oder neuer.
Es steht Ihnen frei, die Software zu verteilen, zu modifizieren oder sogar zu verkaufen, sofern die GPLv3-Lizenz respektiert wird.

Rufus wird zu 100% transparent erstellt, aus dem öffentlichen Quellcode unter Benutzung einer MinGW32-Umgebung.

Changelog

Quellcode

Wenn Sie selbst ein Entwickler sind, sind Sie herzlich dazu eingeladen, an Rufus herumzubasteln und Patches einzureichen.

Spenden

Da ich regelmäßig gefragt werde: Nein, es gibt keinen Spendenbutton auf dieser Seite.

Der Hauptgrund ist, dass meiner Meinung nach das Spendensystem der Softwareentwicklung in keiner Weise hilft und schlimmer noch, dass es bei Nutzern, die nicht spenden möchten, Schuldgefühle hervorrufen kann.

Wenn Sie wirklich darauf bestehen, können Sie stets der Free Software Foundation eine Spende zukommen lassen, da sie der Hauptgrund dafür ist, dass Software wie Rufus überhaupt möglich ist.

Wie dem auch sei, ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um "Dankeschön" zu sagen für die fortlaufende Unterstützung und den Enthusiasmus über dieses kleine Programm. Ich weiß es sehr zu schätzen!

Aber Sie können auch gerne weiterhin Rufus frei nutzen, ohne Schuldgefühle wegen fehlender, finanzieller Unterstützung haben zu müssen – die sollten Sie niemals haben müssen!

 

(1) Geschwindigkeitsvergleich zwischen Rufus und anderen Anwendungen

Die folgenden Tests wurden auf einem Windows 7 x64 Core 2 duo/4GB RAM-System mit einem USB 3.0-Controller und einem 16GB USB 3.0 ADATA S102 Flashlaufwerk durchgeführt.

• Windows 7 x64en_windows_7_ultimate_with_sp1_x64_dvd_618240.iso

Windows 7 USB/DVD Download Tool v1.0.3000:08:10
Universal USB Installer v1.8.7.500:07:10
UNetbootin v1.1.1.100:06:20
RMPrepUSB v2.1.63800:04:10
WiNToBootic v1.200:03:35
Rufus v1.1.100:03:25

• Ubuntu 11.10 x86ubuntu-11.10-desktop-i386.iso

UNetbootin v1.1.1.100:01:45
RMPrepUSB v2.1.638 00:01:35
Universal USB Installer v1.8.7.500:01:20
Rufus v1.1.100:01:15

• Slackware 13.37 x86slackware-13.37-install-dvd.iso

UNetbootin v1.1.1.101:00:00+
Universal USB Installer v1.8.7.500:24:35
RMPrepUSB v2.1.63800:22:45
Rufus v1.1.100:20:15

 

(2) Unvollständige Liste von mit Rufus kompatiblen ISOs

Arch Linux Archbang BartPE/pebuilder CentOS Damn Small Linux Debian Fedora FreeDOS
FreeNAS Gentoo GParted gNewSense Hiren's Boot CD LiveXP Knoppix KolibriOS Kubuntu
Linux Mint NT Password Registry Editor Parted Magic Partition Wizard Raspbian
ReactOS Red Hat rEFInd Slackware Super Grub2 Disk Tails Trinity Rescue Kit Ubuntu
Ultimate Boot CD Windows XP (SP2+) Windows Vista Windows Server 2008 Windows 7
Windows 8 Windows 8.1 Windows Server 2012 Windows 10 Windows Server 2016